bg_kg

Wetter in Asia

Wechselkurs

Информер валют по НБКР с сайта exchange.kg

Wir sind in sozialen Netzwerken

facebook


Übersicht Kazskhstan - TopAsia Travel bietet Reise nach Kasachstan PDF Drucken

kz_flag

Lage
Die Republik Kasachstan liegt in Zentralasien und ist Mitglied der GUS. Sie grenzt im Norden an die Russische Föderation, im Westen an das Kaspische Meer, im Süden an Turkmenistan, Usbekistan und die Kirgisische Republik sowie im Osten an die Volksrepublik China.
Fläche: 2.717.300 km².
Verwaltungsstruktur: 14 Regionen (Oblaste) und der Hauptstadtbezirk.
Einwohner
Bevölkerung: ca. 15,2 Millionen.
Städte (in Klammer die bekannteren, aber nicht mehr gültigen russischen Namen): Astana (Hauptstadt) ca. 550.400, Almaty (Alma Ata) ca. 1,2 Millionen, Schymkent (Tschimkent) ca. 526.100, Qaragandy (Karaganda) ca. 446.100, Taras (Dschambul) ca. 336.100, Pawlodar ca. 296.000, Öskemen (Ust-Kamenogorsk) ca.kz_gerb 288.500, Semej (Semipalatisnk) ca. 277.300, Aqtöbe (Aktjubinsk) ca. 258.000, Qostanai (Kustanai) ca. 207.800, Oral (Uralsk) ca. 202.000, Petropawl (Petropawlowsk) ca. 190.100, Aqtau ( Schewtschenko) ca. 164.600, Qysylorda (Ksyl-Orda) 161.500, Temirtau ca. 160.000, Atyrau (Gurjew) ca. 147.000.
Sprache
Die Amtssprache ist Kasachisch. Als Verkehrssprache wird auch Russisch gesprochen.
Zeitverschiebung
Kasachstan erstreckt sich über die folgenden drei Zeitzonen: West-Kasachstan (MEZ)3 Stunden, Zentral-Kasachstan(MEZ)4 Stunden und Ost-Kasachstan (MEZ)+5 Stunden. Da auch in Kasachstan die Sommerzeit gilt, bleiben die Zeitabstände immer unverändert.

Wirtschaft

25 Prozent der Beschäftigten arbeiten in der Landwirtschaft, wobei Viehzucht (u.a. Schafe, Ziegen und Kamele) überwiegt. Kasachstan ist reich an Rohstoffen, es gibt große Vorkommen von Chrom- und Bleierz, weiterhin Erdöl und Erdgas, Kohle, Silber, Kupfer, Nickel und Zink. Seit 1940 entwickelte sich eine umfangreiche Schwermetallindustrie, daneben ist noch die Textil- und Nahrungsmittelindustrie von Bedeutung. Anfang der 90er Jahre ging das Bruttoinlandsprodukt stetig zurück, erst seit 1996 ist wieder ein leichter Anstieg zu verzeichnen. Die wirtschaftlichen Aussichten sind auf Grund der reichen Bodenschätze sehr gut. Ausländische Investoren beteiligen sich vor allem an der Erschließung von Bodenschätzen.
Religion
Etwa 50 Prozent der Bevölkerung sind Muslime (meist Sunniten), deren Anteil in den letzten Jahren wächst. Die andere Hälfte sind russisch-orthodoxe Christen.
Vegetation
In Kasachstan sind nur etwa drei Prozent der Landesfläche bewaldet, das sind vor allem die Birken- und Espenwälder im Norden Kasachstans. Der übrige Teil des Landes ist von Grassteppe, Halbwüste und vegetationsloser Wüste bedeckt. Für die Grassteppe sind Federgras, Riedgräser und Kräuter charakteristisch, für die Halbwüste verschiedene Tamariskengewächse und Salzkräuter. In den feuchteren Gebirgszonen des Tian Shan und des Altai gibt es Nadel- und Laubwälder.
Tierwelt
Unter den Steppenbewohnern gibt es viele seltene Arten, die oft bereits vom Aussterben bedroht sind. Die Regierung hat deshalb die Saiga (eine Antilopenart), die Kropfgazelle und den Onager (Persischer Halbesel) unter Schutz gestellt. Im Hochgebirge gibt es noch Schneeleoparden, Luchse, Sibirische Steinböcke und verschiedene Arten der seltenen und nun geschützten Argalis (Wildschafe). Hier lebt auch der unter Schutz gestellte Tian-Shan-Braunbär.
Kulinarisches
Die kasachische Küche ist bekannt für ihre Hammel- und Pferdefleischgerichte. Das kasachische Nationalgericht heißt Beschbarmak, das aus gekochtem Hammelfleisch, Kartoffeln und Zwiebeln zubereitet wird. Es wird in der Regel mit Lepeschka (rundem, ungesäuertem Brot) und dünnen gekochten Teigstückchen serviert. Oft ergänzt Sorpa, eine kräftige Brühe, die Mahlzeiten. Plov (ein Reisgericht mit Hammelfleisch und Steckrüben) und der auch im Ausland bekannte Schaschlik sind weitere beliebte Gerichte. Kasachstan ist für seine Sauermilcherzeugnisse bekannt, z.B. für das Nationalgetränk Kumis (aus gegorener Stutenmilch gewonnen). Man findet auch viele russische, koreanische und deutsche Gerichte in Kasachstan.

Klimainformationen
Durch seine Lage im Herzen des euroasiatischen Kontinents hat Kasachstan extrem kontinentales Klima. Das Land erstreckt sich zwischen dem 41. und 55. Grad nördlicher Breite. Der nördlichste Punkt des Landes entspricht der Lage Moskaus, der südlichste der Lage Madrids.
Im Norden dauert der Winter lange, und man kann mit sehr niedrigen Temperaturen rechnen. Im Süden ist der Winter nur kurz.


Der Sommer ist im Allgemeinen lang und trocken. Mit starken Winden und Sandstürmen ist ganzjährig zu rechnen. Die Niederschläge sind das ganze Jahr über gering, in Almaty fällt der meiste Regen im April.
Die Höchsttemperaturen liegen im Sommer in Almaty bei 27°C, die Tiefsttemperaturen im Winter bei -13°C. Im Norden ist der Temperaturunterschied zwischen Sommer und Winter extremer. So werden in Astana, das sich in der Steppenklimazone befindet, im Sommer teilweise Temperaturen von über 30°C gemessen, und im Winter sinken die Temperaturen teilweise unter minus 30°C. Auch sind zu dieser Zeit eisige Winde nicht selten.

Währung
Währungseinheit
Währungseinheit: Tenge ( T)
1 Tenge = 10 Tiin.
Es sind nur Banknoten und Münzen der Einheit Tenge im Umlauf.
Derzeitiger Kurs:
1 Euro = ca. 199,73 T
1 US-$ = ca. 148,26 T

Korean Air (Südkorea).
Fliegen Sie nach Usbekistan durch Söul .
Finden Sie Ihre Stadt auf der Flugkarte und reservieren Sie ein Ticket http://www.koreanair.com/